Verband / Tagungen und Vorträge

 

		 

4. März 2013: Delegiertenversammlung Imkerverband St.Gallen / Appenzell

Markus Ritter
Präsident Schweizer Bauernverband
Landwirtschaft braucht Bienen - Bienen brauchen Landwirtschaft PDF Dokument
		 

3. Dezember 2016: Workshop für Vorstandsmitglieder

Max Meinherz Programm PDF Dokument
Hans Sonderegger Bienengesundheit PDF Dokument
Clemens Angehrn Anleitung zum Bogenschnitt PDF Dokument
Vincent Dietemann Was kann uns die Asiatische Honigbiene (Apis cerana) noch über die Varroa lehren? PDF Dokument
Max Meinherz Amtliche Kontrolle in der Primärproduktion Bienen PDF Dokument
 

5. Dezember 2015: Workshop für Vorstandsmitglieder

Der Präsident, Max Meinherz konnte mehr als 70 interessierte Imker und Imkerinnen von 20 Sektionen im Hörsaal des LZSG Salez begrüssen. Gleich wurden die Anwesenden mit den neusten Informationen aus verschiedenen Gebieten versorgt.
Lorenz Huber, Bieneninspektor und neu Amtlicher Fachassistent, "AFA Primärproduktion Bienen" orientierte uns über die anstehende Primärkontrolle Bienen, wobei man hoffen darf, dass ab 2017 die gesetzlichen Vorschriften mit Augenmass umgesetzt werden.
Felix Neyer, Obmann Honig, präsentierte einen Vorschlag, wie die Betriebsprüfer/-innen die Betriebskontrollen nicht mehr in der eigenen, sondern in benachbarten Sektionen durchführen könnten.
Hans Oppliger von der Kantonalen Fachstelle Bienen führte uns ein in neue Fragen für die Bewilligung der Bauten für Bienenhaltung. Hygienevorschriften des Lebensmittelgesetzes, grösserer Raumbedarf bei Magazinen oder bei einstöckiger Aufstellung im Bienenhaus sowie Bedürfnisse von Berufs- und Nebenerwerbsimkereien erfordern eine Anpassung der bis anhin gültigen kantonalen Richtlinien.
Hans Sonderegger, kantonaler Bieneninspektor St. Gallen, berichtete über Details bei den Bienenimporten und stellte ein neues Formular für die Bestandeskontrolle vor. Wenn Bienen ausserhalb des Inspektionskreises verstellt werden, muss rechtzeitig der Bieneninspektor des bisherigen Standortes und der Bieneninspektor des Zielortes orientiert werden.
Mathias Götti, Vorstand VDRB, brachte den Zuhörenden einige wichtige Anliegen des VDRB nahe. Weiter zeigte er, wie die App für das Smartphone, beetraffic, beim Verstellen von Bienenvölkern angewendet werden kann.
 
Der Nachmittag stand unter dem Thema "Einfache Zuchtmethoden". Mathias Götti stellte die Zuchtpyramide mit verschiedenen Methoden von Standbegattung bis instrumenteller Besamung vor und meinte dazu: "Jede Stufe dieser Pyramide hat ihre Berechtigung". Drei Referenten stellten ihre eigene Methode vor.
Migg Breitenmoser erklärte, wie man in einem starken Volk nach Wegnahme der Königin in einem Ableger Zellen nachziehen lassen kann und sie dann in Ableger oder Apidea-Kästchen verschulen kann. Dazu sind nur wenige Geräte nötig.
Johanna Seiterle zeigte ihre Zuchtmethode mit dem Mini Plus. Damit kann man auf einfache Art Königinnen nachziehen, Jungvölker aufbauen und die Königinnen sogar überwintern.
Alois Dürr berichtete von der Königinnenzucht in einer Dreiergruppe mit Standbegattung. Bei gemeinsamer Planung und gegenseitiger Unterstützung gelingt die Zucht leichter.
 
In der anschliessenden Gruppenarbeit besprachen Vorstandsmitglieder von zwei oder mehreren Sektionen, wie sie sich die Umsetzung dieser Ideen vorstellten. Am nächsten Kadertag in rund einem Jahr sollen dann alle Sektionen berichten, wie es ihnen gelungen ist, imker und Imkerinnen zu Züchtern zu machen. Das Ziel ist es, in den Sektionen genügend Königinnen und Jungvölker bereitzustellen, damit Importe überflüssig werden.
 

Workshop Vorträge zum Herunterladen

Max Meinherz Tagungsübersicht PDF Dokument
Lorenz Huber Kontrolle in der Primärproduktion (Amtlicher Fachassisten Primärproduktion Bienen AFA) PDF Dokument
Felix Neyer Aufgaben der Betriebsprüfer PDF Dokument
Hans Oppliger Vorschriften für Bienenhausbauten PDF Dokument
Hans Sonderegger Bienenimporte und -verkehr PDF Dokument
Mathias Götti Stufen der Vermehrung/Zucht PDF Dokument
Emil Breitenmoser Vermehrung mit Nachschaffungszellen PDF Dokument
Jolanda Seiterle Zucht mit Miniplus nebenstehend eine PDF Version des Originals von Glanzmann/VDRB, und hier noch Excel Dateien zum Ablaufplan von Jolanda
Alois Dürr Zucht mit Apidea PDF Dokument
 
 

22. November 2014: Workshop für Vorstandsmitglieder

Max Meinherz Imkerhöcks attraktiv gestalten PDF Dokument
Hans Sonderegger Bienenverkehr im In- und Ausland PDF Dokument
Musterblatt innerhalb Schweiz
Musterblatt innerhalb EU
 
Hans Sonderegger / apisuisse Kleiner Beutenkäfer bereits in Europa PDF Dokument
Hans Sonderegger / apisuisse Kontrolle Primaerproduktion PDF Dokument
		 

2. März 2013: Delegiertenversammlung Imkerverband St.Gallen / Appenzell

Dr. Mario Slongo
ehem. DRS 1 "Wetterfrosch"
Vom Umgang mit Chemikalien, die Bienen vor Krankheiten schützen PDF Dokument
		 

3. Nov. 2012: Workshop für Vereinsführung

Hans Züst
Präsident IVSGAP
Der Job des Präsidenten PDF Dokument
Fidel Cavelti
Rechtsanwalt
Grundlagen des Vereins und Empfehlungen PDF Dokument
Pit Fritz
Webmaster IVSGAP
Video von 30 Min. Länge direkt zum Anschauen oder zum Herunterladen
(für weitere Infos und Anleitungen siehe Menu Wissen)
Die Website des Imkerverbands St.Gallen - Appenzell: Was nützt sie mir? 
Pit Fritz
Webmaster IVSGAP
Video von 30 Min. Länge direkt zum Anschauen oder zum Herunterladen
 
Afrikaniserte Bienen (vulgo Killerbienen): Abstammung, Eigenschaften und Imkereimöglichkeiten
 
Imkerverband St. Gallen-Appenzell c/o pit@fritz.ch · Impressum